Orgelausbildung

Die Orgel ist die Königin der Instrumente. Jeder, der eine Kirche betritt, in der eine Orgel ertönt, lauscht gebannt dem mächtigen Brausen. Noch faszinierender ist es, diese Königin selbst zum Klingen zu bringen: Ob Bachs d-moll Toccata, Buxtehudes Choralvorspiele, Widors Orgelsymphonien oder Viernes „Carillon de Westminster“, die Orgel vereint ein ganzes Orchester in sich. Die Vielfalt der Farben und der Schattierungen ist fast unbegrenzt.
 
Die Orgel in Betberg; Quelle: Haus der Kirchenmusik
Die Orgel in Betberg
Natürlich braucht es eine gute Ausbildung, um auf einem so vielseitigen Instrument Musik machen zu können - und damit sind Sie bei uns genau an der richtigen Stelle.

Wir bieten Ihnen eine Ausbildung zum nebenberuflichen D- oder C-Organisten an. Dabei erhalten Sie vor Ort Einzelunterricht, in dem Sie auch Orgelimprovisation, das Repertoire der Orgelmusik und die Funktionsweise dieses faszinierenden Instrumentes erlernen. Dieser Unterricht wird in den Kursen im "Haus der Kirchenmusik" vertieft, wo sie außerdem in den weiteren Fächern wie Gehörbildung, Gottesdienst- und Gesangbuchkunde, Tonsatz und Orgelbau unterrichtet werden.
 
Imagebild Orgel; Quelle: Haus der Kirchenmusik
Die Orgel in Durlach
Grundsätzlich steht die Orgelausbildung jedem offen, der Vorkenntnisse im Klavierspiel hat. Idealerweise sollten Sie auf dem Klavier Stücke im Schwierigkeitsgrad Bach´scher Inventionen oder leichter Sonaten der Klassik beherrschen. Ziel der Ausbildung ist die D- oder die C-Prüfung, danach können Sie den Orgeldienst in Gottesdiensten oder Amtshandlungen, wie z.B. Trauungen, Taufen und Beerdigungen übernehmen.
 
Der Mannheimer Landeskantor Johannes Michel vor der größten und hinter einer der kleinsten Orgeln in Baden; Quelle: Haus der Kirchenmusik
Der Mannheimer Landeskantor Johannes Michel (links) vor der größten und hinter einer der kleinsten Orgeln in Baden
 
Hier gibt es weitere kirchenmusikalische Eindrücke aus der Peterskirche in Heidelberg.
 
Haus der Kirchenmusik

Leiter des Hauses der Kirchenmusik & Landeskirchlicher Beauftragter für die kirchenmusikalische Aus- und Fortbildung (zuständig für alle Fragen der D- und C-Ausbildung)
 
Infos zu den Kursen

Büro des Hauses der Kirchenmusik
Ansprechpartnerin: Barbara Peeck
Hildastraße 8
69115 Heidelberg
Telefon: 06221 189248
Telefax: 06221 21876
hausderkirchenmusik[at]ekiba[dot]de
 
Sprechzeiten: Di, Do
von 10.00 bis 13.30 Uhr